Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

20. Januar 2017

55 Millionen Euro vom Land für Wohnungsbau im Rhein-Sieg-Kreis

Erfreut reagieren die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Achim Tüttenberg und Dirk Schlömer auf die Bekanntgabe der Ergebnisse für die Wohnraumförderung 2016 durch das Land Nordrhein-Westfalen. „In den Rhein-Sieg-Kreis flossen im letzten Jahr rund 55,7 Millionen Euro für den Bau von bezahlbarem Wohnraum. Das ist mehr als eine Verdopplung zum Vorjahr und bedeutet 448 neue Wohnungen im Kreisgebiet“, ziehen die beiden Abgeordneten Bilanz.

Insgesamt stellte die Landesregierung alleine in 2016 fast 1,1 Milliarden Euro bereit. „Die boomende Wohnraumförderung bedeutet mehr bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen. Es muss darum gehen, dass auch Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen sich eine Wohnung leisten können. Die Landesregierung geht bei dem Thema voran, aber auch die Kommunen müssen mitziehen und die Vergabe von Grundstücken an den Bau preisgebundener Wohnungen koppeln“, erklärt Achim Tüttenberg, Mitglied im zuständigen Ausschuss für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr.

Dass im Rhein-Sieg-Kreis noch mehr getan werden kann, glaubt der Geschäftsführer der SPD-Kreistagsfraktion, Folke große Deters: „Neben den hohen Fördersummen vom Land brauchen wir im Rhein-Sieg-Kreis ein gemeinsames Vorgehen mit Kreis, Kommunen und der Stadt Bonn. Leider blockiert die schwarz-grüne Kreistagsmehrheit alle konkreten Beschlüsse dazu.“